Unabhängiger Überwacher von Takata und dem abgestimmten Abhilfeprogramm

Sie befinden sich auf der Website des unabhängigen Monitors von Takata und von dem koordinierten Maßnahmenprogramm. Diese Website gehört nicht zu den Takata-Unternehmen und wird nicht auf Computern von Takata gehostet. Ihre Meldung ist vertraulich und kann auf Wunsch anonym erfolgen.

Willkommen auf der Website des unabhängigen Monitors von Takata und von dem koordinierten Maßnahmenprogramm

Am 3. November 2015 wurde zwischen Takata und der US-Bundesbehörde für Verkehrssicherheit (U.S. National Highway Traffic Safety Administration, „NHTSA“) eine Vergleichs- und koordinierte Maßnahmeverfügung in Bezug auf die Herstellung und den Verkauf von Ammoniumnitrat-Airbags von Takata vereinbart. Geplatzte Takata Airbag-Gasgeneratoren haben bislang mindestens neun Todesfälle und über 100 Verletzungen verursacht. Im Rahmen der Vergleichsverfügung wurde Takata durch die NHTSA auferlegt, ihren laufenden Rückruf defekter Airbags zu beschleunigen. Die abgestimmte Abhilfeverfügung verpflichtet Takata und die betroffenen Automobilhersteller, ihre Abhilfeprogramme nach Risikograd zu priorisieren und enthält einen Zeitplan, der vorsieht, wann ausreichend Ersatzteile vorhanden sein müssen, um dem Defekt in allen betroffenen Fahrzeugen abzuhelfen. Die koordinierte Maßnahmeverfügung sieht weiterhin ein koordiniertes Maßnahmenprogramm vor, in dessen Rahmen NHTSA, unterstützt durch den unabhängigen Monitor, die Versorgung mit Ersatzteilen beaufsichtigen und künftige Rückrufe leiten wird. Von dieser Rückrufaktion sind derzeit ungefähr 19 Millionen Fahrzeuge in den USA betroffen.

Im Rahmen der Vergleichsverfügung und der abgestimmten Abhilfeverfügung hat NHTSA John Buretta, Partner der Anwaltskanzlei Cravath, Swaine & Moore LLP und ehemaliger Bundesanwalt und Angehöriger des US-Justizministeriums, als unabhängigen Monitor von Takata und dem koordinierten Maßnahmeprogramm bestellt. Der unabhängige Monitor wird das koordinierte Maßnahmenprogramm hinsichtlich Takata und aller betroffenen Automobilhersteller zu unterstützen und wird Takatas Sicherheits- und Compliance-Programme und die Erfüllung sonstiger Verpflichtungen durch Takata unter den Vergleichs- und Maßnahmeverfügungen begleiten und überwachen.

Wenn Sie herausfinden möchten, ob Ihr Fahrzeug von der Rückrufaktion betroffen ist, klicken Sie bitte hier.

Meldungen an den unabhängigen Monitor

Gemäß der Vergleichsverfügung sind Mitarbeiter von Takata verpflichtet, dem unabhängigen Monitor jegliche Gesetzesverletzungen oder unlauteren Handlungen bei Takata zu melden, wenn diese nicht bereits einer zuständigen Bundesbehörde, bundesstaatlichen oder kommunalen Behörde gemeldet wurden. Außerdem können alle anderen Personen, die Informationen über unangemessenes Verhalten bei Takata haben, eine vertrauliche Meldung an den unabhängigen Monitor machen. Sie können Unregelmäßigkeiten betreffend Testdaten, Fehler, sicherheitstechnische Defekte, die Nichteinhaltungen von anwendbaren Sicherheitsstandards oder sonstiges möglicherweise rechtswidriges oder unlauteres Verhalten vertraulich melden. Solche Informationen können unter Umständen von wesentlicher Bedeutung für die Erfüllung der Aufgabe des unabhängigen Monitor sein, der sicherzustellen hat, dass Takata ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachkommt und Verbrauchern sichere Produkte zur Verfügung stellt.

Zusätzlich zu dieser Website wurde eine kostenlose Telefonlinie eingerichtet, um die Kommunikation mit dem unabhängigen Monitor zu erleichtern. Die Nummer lautet 1-844-287-9972. Der unabhängige Monitor kann auch per E-Mail kontaktiert werden unter reports@takatamonitor.org, oder per Post an John D. Buretta, Cravath, Swaine & Moore LLP, Worldwide Plaza, 825 Eighth Avenue, New York, NY 10019. Ausschließlich Herr Buretta und seine Mitarbeiter haben Zugang zu den Informationen, die auf einem dieser Kommunikationswege mitgeteilt werden.